Neue Fahrer unterstützen

Home / News / Neue Fahrer unterstützen

Neue Fahrer unterstützen

Marc Geyer aus Frankfurt ab sofort Mitglied im Wasserburger „Inn-Isar-Iceracingteam“

Eishans - Marc Geyer - Inn-Isar-IceracingteamGerade erst gegründet und schon gibt’s den ersten Zuwachs. Die beiden Eisspeedway-Fahrer Markus Jell aus Altfraunhofen und der Haushamer Hans Weber hießen am Wochenende Marc Geyer in ihrem „Inn-Isar-Iceracingteam“ willkommen. Der Frankfurter ist zwar rein geografisch von den beiden Flüssen recht weit entfernt, „aber da haben sie ein Auge zugedrückt“, schmunzelt der 28-Jährige, dessen Karriere in der Eisspeedway-Szene noch jung ist.

„Wir wollen einfach den Sport vorwärts bringen und  vor allem auch Fahrer, die gerade erst angefangen haben, unterstützen“, erklärt Team-Kollege „Eishans“ Weber. Auch die Trainingsbedingungen wolle man für Fahrer wie Marc, die noch nicht so viele Sponsoren haben, attraktiver machen.

Im Rahmen der Eröffnung von Sponsor Klaus Bisls Continentale-Bezirksdirektion in Pfaffing (wir berichteten) überreichte ihm Christian Platzer, Geschäftsführer vom GE-Service, der das Fahrerteam ebenfalls tatkräftig unterstützt, symbolisch sein Mannschafts-T-Shirt.

Der „Eishans“ hat sich für die kommende Saison die WM-Qualifikation und den deutschen Meistertitel vorgenommen. Für Markus Jell geht es darum, in der deutschen Meisterschaft eine gute Platzierung zu erreichen, um vielleicht bereits bei der WM 2019 zum ein oder anderen Wildcard- oder Ersatzfahrer-Einsatz zu kommen. Als Mitglied des „Inn-Isar-Iceracingteams“ hat Marc Geyer jetzt den Rückhalt, um sich in der Eisspeedway-Szene zu etablieren.

v.l.: Christian Platzer (GE-Service), Marc Geyer, Hans Weber, Markus Jell, Mechaniker Rudi Schatz, Sponsor Klaus Bisl, Daniel Fuchs vom MSC Teisendorf.
Autogramm-Weber-Vorderseite